Aktuell

Schriftgrösse anpassen:

Die Kirche bleibt im Dorf

Liebe Einwohnerinnen und Einwohner von Hofstetten-Flüh

Das alte Jahr war keine Postkartenschönheit. Und am Silvesterabend ist unsere Pfarrkirche ausgebrannt! Dieses schreckliche Ereignis ist nur deshalb keine Katastrophe, weil die Feuerwehr sehr früh vor Ort gewesen ist und professionell gearbeitet hat. Ein grosses Dankeschön an alle Feuerwehrleute und an die vielen Einsatzkräfte!

Auch wenn im Inneren unserer Pfarrkirche ein riesiger Schaden entstanden ist, sind wir besser dran als die Notre-Dame in Paris: Es gab keinen Vollbrand, das Dach ist stabil und die Planung der Instandstellungsarbeiten hat bereits begonnen. Dabei achten wir auf grösstmögliche Sorgfalt und Professionalität in der Ausführung aller nötigen Arbeiten. Die zahlreichen spontanen Reaktionen aus der Bevölkerung machen uns zuversichtlich, dass wir auf die Hilfe und Unterstützung vieler Personen zählen können. Wir werden mit der nötigen Beharrlichkeit alles tun, damit unsere Kirche wieder im alten Glanz erstrahlt.

Der Kirchgemeinderat wird Sie über den weiteren Verlauf der Planungs- und Instandstellungsarbeiten informieren. 

Für den Kirchgemeinderat
Gustav Ragettli, Präsident

 

Geschichtenabenteuer, Mittwoch, 2. Februar 2022, 14.30 – 16.30 Uhr, Ökumenische Kirche Flüh

Ökumenisches Bibelteilen, Dienstag, 8. Februar 2022, 19 Uhr, Ökumenische Kirche Flüh

Bibellesen, Mittwoch, 16. Februar 2022, 19 Uhr, Ökumenische Kirche Flüh

Ökumenisches Projekt Bibel-Abschreiben 2021

Merkblatt Schutzkonzept für GottesdienstbesucherInnen – aktualisiert 21. Dezember 2021

Massnahmen des Bistum Basel, Stand 18. Dezember 2021

Geltende Massnahmen Covid-19 des Kanton Solothurn, aktualisiert 20. Dezember 2021

Anleitungen zum Binden der Palmbäume für den Palmsonntag